Maria Stern: Weltklimatag: Wir danken der Jugend, sie sind unsere Hoffnung

Historischer Klimastreik: mehr Hitzetote statt Verkehrstote

Wien (OTS) – Der heutige Klimastreik der Schülerinnen und Schüler am Heldenplatz war historisch. Zwischen 30.000 (Angabe der Veranstalter) und 10.500 (Polizei) Jugendliche machten heute klar, dass sie die politisch denken und agieren, wissen, was auf dem Spiel steht und die nicht vorhandene Klimapolitik der türkisblauen Bundesregierung kritisieren.

“Ich will ein für alle Mal feststellen, dass es beim heutigen Klimastreik nicht ums Schuleschwänzen ging, sondern ums Überleben der nächsten Generationen”, meint Maria Stern, Parteiobfrau und Frauensprecherin von JEZT-Liste Pilz, die privat mit ihren Kindern auf der Kundgebung in Wien war: “Die Jugendlichen wissen, dass es seit dem Sommer 2013 mehr Hitzetote als Verkehrstote gab. Die Jugendlichen wissen, wieviele Flüchtlinge sich noch auf den Weg machen werden müssen, wenn die Politik nicht handelt. Die Jugendlichen machten lautstark klar, was sie von uns verlangen: sofortiges Handeln. Jetzt.“, so Stern weiter.

„Ich war beeindruckt, wie viele Jugendliche heute ihre Stimme erhoben haben und bedanke mich bei ihnen. Dass die heranwachsende Generation so klug und stark ist, gibt große Hoffnung für die Zukunft“, schließt Stern.

Maria Stern

Dr. Bernhard Seidel

 „Ich will ein für alle Mal feststellen, dass es beim heutigen Klimastreik nicht ums Schuleschwänzen ging, sondern ums Überleben der nächsten Generationen“

Maria Stern

#Klimaschutz