#deroffenesalon

Mit der Reihe „#deroffenesalon“ gibt die Akademie Menschen oder Institutionen die Möglichkeit, ihr Expertenwissen oder spezielle Fragestellungen unter dem Dach von #offenegesellschaft in den öffentlichen Diskurs einzubringen.

Wie funktioniert das?

Jede*r kann Vorschläge einbringen.

Der Vorstand wägt ab, ob die Veranstaltung mit den Zielsetzungen von #offenegesellschaft übereinstimmt (gesetzliches Erfordernis). Im Sinne des „Empowerments“ ist auch Voraussetzung, dass Vorschlagende selbst einen wesentlichen Beitrag für die Organisation der Veranstaltung leisten.
Wenn der Vorschlag und Ihr Engagement überzeugen übernimmt ein Vorstandsmitglied die Patenschaft, und die Veranstaltung wird durchgeführt.

Der Bildungsverein #offenegesellschaft schafft den Rahmen, setzt ein Budget von 1.500€ ein, unterstützt durch Einladung, Veranstaltungsort, professionelles Setting und mediale Kanäle für ihr Thema. Hierfür wird ein wird ein Kooperationsvertrag geschlossen, wobei die #offenegesellschaft die Federführung haben muss (gesetzliche Vorgabe).

Sie haben eine Idee für #deroffenesalon?

Schicken Sie ihren Vorschlag an: post@bvog.at

Bitte schildern Sie uns:

  • Was findet statt? (Thema und Referent*innen, Gäste, Art der Veranstaltung, z.B. Vortrag, Podiumsdiskussion, Theater, Film… , etc.)
  • Warum passt die Veranstaltung zu #offenegesellschaft? (Übereinstimmung mit den Werten und Zielen)
  • Wer kommt warum zu dieser Veranstaltung? (Zielgruppen)
  • Was tragen Sie zur Organisation bei? (Ansprache)

Kontakt: Bildungsverein #offenegesellschaft | Rahlgasse 3/3 | 1060 Wien | T: +43 (0) 1 8900896 | M: post@bvog.at