Beiträge

Zadic/JETZT zu Hausdurchsuchungen: Gegen Rechtsextremisten mit voller Härte des Rechtsstaats

/
FPÖ-Chef Strache muss sich von Verschwörungstheorie des „Großen Austauschs“ klar und deutlich distanzieren„Die Hausdurchsuchungen in der rechtsradikalen Szene gegen 32 Beschuldigte nach dem Verbotsgesetz, sind ein längst überfälliger erster Schritt, um den braunen Sumpf trocken zu legen. Daher ist es gut und wichtig, dass Justizminister Moser das Heft des Handelns in die Hand genommen hat und die Justiz mit der vollen Härte des Rechtsstaats gegen Rechtsextremisten vorgeht“, sagt Alma Zadic, Sicherheitssprecherin von JETZT.

Zadic: Heute ist Tag der Migration #gelungeneintegration

Während andere nur populistisch über Migration reden, sprechen…

Medienaktion zum UN-Migrationspakt „Österreich mauert sich ein!“

Die Welt blickt nach Marrakesch, Österreich glänzt durch AbwesenheitDie…

Sicherheitsgau im BVT-Untersuchungsausschuss. Pilz und Zadic verlangen sofortige Aufklärung

Als „Sicherheitsgau“ bezeichnet Peter Pilz den Umstand, dass,…

Zadic: Zustände in niederösterreichischem Asylquartier sind ein Fall für die Volksanwaltschaft

Ein Zeitungsbericht im „Standard“ zur Situation in einem…

Ein heißes Jahr mit kaltherziger Regierung

Ein Jahr nach Angelobung des neuen Nationalrats hat die Liste…

Zadic zur Nicht-Unterzeichnung des Migrationspakts: Trauriger Tag für die internationale Zusammenarbeit

Die österreichische Bundesregierung orientiert sich beim Migrationspakt…