Kandidatin Susanne A. Cirillo

SUSANNE A. CIRILLO

Beruf: Freizeitpädagogin

  • Geboren 1976 in Wien
  • Ausbildung zur Bekleidungstechnikerin
  • Ehemalige Aktistin von Aufstand der AlleinerzieherInnen
  • 2018 – Gruünderin und Projektleiterin von Sew and the City (partizipatives Frauenprojekt)
  • Ausbildung zur Akademischen Freizeitpädagogin
  • 2019 – Mitgründerin von Aufbruch der AlleinerzieherInnen

    Die Partei JETZT – Liste Pilz braucht es im Parlament weil…
    sie jenen eine Stimme gibt, die noch nicht gehört werden
    Welche gesellschaftliche- / politische Veränderung ist mir wichtig?
    Ich sehe Österreich als eine Gesellschaft, in der
    mehr „WIR“ statt „ICH“
    mehr gemeinsam statt gegeneinander
    mehr soziale Gerechtigkeit und Gemeinwohl
    im Vordergrund steht.

POLITISCHE MOTIVATION

Ich engagiere mich für:

    1. Leistbares Wohnen

  • Gemeindewohnungen: Senkung der Einkommensobergrenze, jährliche Anpassung der Miete an das Einkommen, Zugangserleichterungen für allein- und getrennt erziehende Eltern
  • Sicherstellen, dass die mit öffentlichen Fördermitteln errichteten Wohnungen auch dauerhaft und nachhaltig leistbar bleiben, günstige Grundstücke für den geförderten Wohnbau/gemeinnützige Bauträger
  • Wohnbeihilfe: Keine Anrechnung nicht einbringbaren Ehegattenunterhalts bei der Berechnung des Anspruchs auf Wohnbeihilfe
  • Privater Wohnungsmarkt
  • Gegen die Verknappung von Wohnraum für die einheimische Bevölkerung
    durch Kurzzeitvermietungen an TouristInnen über digitale Plattformen
  • Gegen Leerstand – Wohnungen müssen dem Wohnungsmarkt zur Verfügung gestellt werden
  • Senkung der Mietzinsobergrenzen
  • Mieterinteressen vor den Interessen der Immobilienkonzerne
  • Gegen befristete Mietverhältnisse. Ausnahme Eigenbedarf
  • Begrenzung der Lagezuschläge
  • Maklerprovison zahlt Vermieter

    2. Allein- und getrennt erziehende Elternteile und ihre Kinder

  • Doppelresidenz bei Vortrennungskontinuum (Aktive Vaterschaft von Anfang an durch Papamonat, Väterkarenz, Teilzeit für Väter), 2 Hauptwohnsitze für Kinder im Doppelresidenzmodell
  • Pflegschaftsverfahren: Pflichtverteidiger für unvertretene Parteien, Beschleunigung von Gerichtsverfahren
  • Kinder als Gesamtgesellschaftsaufgabe: Es darf kein persönlicher oder finanzieller Nachteil sein Kinder groß zu ziehen, höhere Lohnsteuer für Personen ohne Kinderbetreuungspflichten, 25-Wochenstunden für Eltern bei vollem Lohnausgleich, Anspruch auf Elternteilzeit
  • Kindergrundsicherung

    3. Psychosoziale Gesundheit

  • Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen in der Gesellschaft
  • Verbesserung der medizinischen und psychosozialen Versorgung von Psychiatrie-PatientInnen, vor allem auch im ländlichen Raum
  • Ausbau von Psychotherapie auf Krankenschein
  • Ausbau von Eltern-Kind-Kuren4. Prävention gegen Frühschwangerschaften
  • Verpflichtende Ausbildung in Sexualpädagogik für PädagogInnen
  • Antibabypille auf Krankenschein, kostenfreie Kondome, kostenlose Schwangerschaftsabbrüche für Haushalte mit Mindesteinkommen